Cais do Sodré ist ein altes Viertel in einem zentralen Flussgebiet von Lissabon. Früher war es der Landeplatz für Seeleute, die auf See die Freuden des Landes suchten. Derzeit ist es ein Gebiet im Zentrum von Lissabon mit verschiedenen Verkehrsmitteln, Bussen, Straßenbahnen, Taxis und Fähren mit Verbindung zum Südufer des Tajo sowie Zügen nach Cascais und zur Küste von Lissabon. Es ist ein Geschäftszentrum, ein Freizeitbereich für Spaziergänge, Bars und Restaurants mit Terrassen am Fluss, Yachthäfen und Parkplätzen.
Cais do Sodré ist ein altes Viertel in einem zentralen Flussgebiet von Lissabon. Früher war es der Landeplatz für Seeleute, die auf See die Freuden des Landes suchten. Derzeit ist es ein Gebiet im Zentrum von Lissabon mit verschiedenen Verkehrsmitteln, Bussen, Straßenbahnen, Taxis und Fähren mit Verbindung zum Südufer des Tajo sowie Zügen nach Cascais und zur Küste von Lissabon. Es ist ein Geschäftszentrum, ein Freizeitbereich für Spaziergänge, Bars und Restaurants mit Terrassen am Fluss, Yachthäfen und Parkplätzen.

Cais do Sodré

Das Cais do Sodré ist ein altes Viertel in einem zentralen Flussgebiet von Lissabon, das kürzlich mit einer Allee umstrukturiert wurde, die mit Terreiro do Paço verbunden ist. Das Cais do Sodré liegt vor dem Tejo und ist einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte zum Großraum Lissabon. Der Bahnhof verbindet die Linie Estoril und Cascais, den Pier Cais do Fluvial Sodré mit Flussverbindung nach Almada am Kai von Cacilhas, eine Option für einen Kurztrip, um das Heiligtum von Cristo Rei in Almada zu besuchen und einen Panoramablick über die Stadt Lissabon zu genießen Barreiro und Seixal; Metropolitano Station mit Verbindung zur ganzen Stadt Lissabon. Das Cais do Sodré liegt 15 Gehminuten von Bairro Alto und 9 Gehminuten von Terreiro do Paço entfernt und spaziert entlang der Avenida Ribeira das Naus, einer Fußgängerzone entlang des Flusses Von Touristen wegen der Terrassen und der ruhigen Umgebung gesucht. Cais do Sodré ist einer der beliebtesten Orte der Stadt für das Nachtleben, insbesondere aufgrund der Rua Cor-de-Rosa: offiziell als Rua Nova do Carvalho bezeichnet, die 2013 mit umstrukturiert wurde das Ziel der Sanierung des Bereichs von Restaurants und Bars in Cais do Sodré. In der Rua Cor-de-Rosa gibt es Restaurants mit Terrassen, einige der berühmtesten und ältesten Bars und Clubs in Lissabon, nämlich Tokio, Liverpool und Jamaika.

Die rosa Allee ist das ehemalige böhmische Gebiet von Cais do Sodré. Es wurde ständig verbessert und ist derzeit eines der wichtigsten Ausgehviertel in der Stadt Lissabon
Die rosa Allee ist das ehemalige böhmische Gebiet von Cais do Sodré. Es wurde ständig verbessert und ist derzeit eines der wichtigsten Ausgehviertel in der Stadt Lissabon
Cais do Sodré verfügt über harmonische Architekturgebäude, eine gute Infrastruktur und ist ein Verbindungspunkt zu den Hauptbezirken des Stadtzentrums. Bairro Alto, Chiado, Terreiro do Paço und andere zentrale Bezirke sind zu Fuß erreichbar
Cais do Sodré verfügt über harmonische Architekturgebäude, eine gute Infrastruktur und ist ein Verbindungspunkt zu den Hauptbezirken des Stadtzentrums. Bairro Alto, Chiado, Terreiro do Paço und andere zentrale Bezirke sind zu Fuß erreichbar

Cais do Sodré wird vom Gemeinderat Santa Maria Maior verwaltet.

Sehenswürdigkeiten in Cais do Sodré (Top 10)

  1. Mercado da Ribeira: ist einer der alten Märkte in der Stadt Lissabon, der umgebaut wurde, um ein Restaurant und Bars zu beherbergen. Es ist ein sehr angenehmer Ort mit Dutzenden von Restaurants, die sich ideal für schnelle Cheff-Mahlzeiten zu einem Preis unter 15 € eignen. Der Mercado da Ribeira ist ein Ort der Geselligkeit mit Wein- und Cocktailbars, Gebäck und lokalen Produkten, wo wir mehr als vierzig Restaurants und einen traditionellen Markt finden, auf dem frischer Fisch, Obst und Gemüse verkauft werden. Der Mercado da Ribeira wurde 1882 unter der Leitung von Frederico Ressano Garcia eröffnet. Er wurde 2010 in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Time Out gegründet und der Markt wurde 2014 mit wiedereröffnet Der Time Out Market, ist auf zwei Etagen organisiert. Das Erdgeschoss mit mehr als vierzig Restaurants und einem zentralen Bereich, in dem Sie sitzen und die portugiesische Küche mehrerer Restaurants probieren können, nämlich „O Café de São Bento“, „A Croqueteria“, „O Santini““ , „A Manteigaria Silva „oder“ A Garrafeira Nacional „. In einem anderen Teil des Erdgeschosses gibt es einen traditionellen Markt für den Verkauf von Gemüse, Obst und Fisch. Im 1. Stock finden wir einen Kulturraum mit einem Ausstellungszentrum, Multimedia.
  2. Kirche von São Paulo: ist eine Kirche, die dem Apostel São Paulo gewidmet ist und in der Nähe des Mercado da Ribeira liegt. Das Igreja de São Paulo zeichnet sich durch das Vorhandensein von zwei Türmen mit Uhren und Glocken, für das Medaillon aus, das „Die Bekehrung von São Paulo“ darstellt, und für das Stuckgemälde verfasst von João Grossi. Die Kirche von São Paulo wurde 1768 unter der Leitung von Remígio Abreu eingeweiht.
  3. Cais do Sodré Station: ist eine der wichtigsten Stationen in der Stadt Lissabon mit einer Eisenbahnverbindung zwischen Cascais und Lissabon und anderen Verkehrsmitteln, nämlich der U-Bahn, dem Bus, der Boot und die Straßenbahn. Die Station befindet sich in Cais do Sodré, in der Nähe der Avenida 24 de Julho, Bairro Alto und Praça do Comércio. Sie ist ein Ort der ständigen Bewegung von Menschen und Fahrzeugen und bietet einen privilegierten Blick über den Tejo, mehrere Orte von Restaurants und Nachtleben in der Nähe. Die Station wurde 1895 eröffnet.
  4. Garten Dom Luís: ist aufgrund seiner Nähe zum Mercado da Ribeira und zum Bahnhof Cais do Sodré ein sehr belebter kleiner Garten. Der Garten, der sich über ungefähr 0,40 Hektar erstreckt, hat als Hauptattraktionen die Statue zu Ehren von Marquês Sá da Bandeira und einen Ort, an dem Sie den prächtigen roten Kiosk im Zentrum von genießen können Jardim Dom Luís*, beobachten den Tejo, bringen Kinder zum Spielen auf den kleinen Spielplatz. Hier finden wir auch Zugang zum Aufzug der Tiefgarage am Mercado da Ribeira.
  5. Chafariz da Praça de São Paulo: ist ein Brunnen aus dem 19. Jahrhundert in Praça de São Paulo vor der Kirche von São Paulo, der sich durch seine imposante Dimension und die Existenz von drei Stufen auszeichnet Runde mit Zugang zu den vier Ausgüssen und dem Obelisken, eröffnet 1849 mit einem Projekt von Dom Miguel Ângelo Blasco.
  6. Kirche von Corpo Santo: ist eine Kirche aus dem 18. Jahrhundert in Largo do Corpo Santo in der Nähe von Cais do Sodré. Die Igreja do Corpo Santo wurde 1770 mit dem Ziel eingeweiht, der religiöse Tempel der irischen Gemeinde von Lissabon zu sein und die Kapelle des Herrn Jesus der Betroffenen als Sehenswürdigkeiten zu präsentieren mit einem Bild von Santa Filomena; die Bilder von Nossa Senhora do Rosário, São Martinho de Dume und São Domingos de Gusmão; und die Statue des Heiligen Patrick, Schutzpatron Irlands.
  7. Restaurant Pap’Açorda: ist seit seiner Gründung 1981 in Bairro Alto durch Fernando Fernandes und José Miranda eines der bekanntesten Restaurants in Lissabon. Das Restaurant Pap’Açorda wurde zu einer Zeit des Wandels und der Offenheit in der Gesellschaft von Lissabon eröffnet, insbesondere in Bairro Alto, wo auch die Bar Frágil, eine „schwulenfreundliche“ Bar und ein Nachtclub, eine Ikone des Nachtlebens in Lissabon, auftauchten. . Das Restaurant befindet sich derzeit im Mercado da Ribeira und ist aufgrund des exzellenten Service und der Qualität der Küche, nämlich der Fischsuppe à Pap’Açorda weiterhin ein Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen der Kabeljau à Lagareiro, der Ziegenreis im Ofen oder die Pap’Açorda-Schokoladenmousse.
  8. Restaurant Pap’Açorda: ist seit seiner Gründung 1981 in Bairro Alto durch Fernando Fernandes und José Miranda eines der bekanntesten Restaurants in Lissabon. Das Restaurant Pap’Açorda wurde zu einer Zeit des Wandels und der Offenheit in der Gesellschaft von Lissabon eröffnet, insbesondere in Bairro Alto, wo auch die Bar Frágil, eine „schwulenfreundliche“ Bar und ein Nachtclub, eine Ikone des Nachtlebens in Lissabon, auftauchten. . Das Restaurant befindet sich derzeit im Mercado da Ribeira und ist aufgrund des exzellenten Service und der Qualität der Küche, nämlich der Fischsuppe à Pap’Açorda weiterhin ein Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen. der Kabeljau à Lagareiro, der Ziegenreis im Ofen oder die Pap’Açorda-Schokoladenmousse.
  9. Kioske am Praça de São Paulo: sind Kioske, an denen Sie Säfte, Kaffee oder alkoholische Getränke trinken und sich ausruhen können. Die Kioske am Kiosk am Praça de São Paulo wurden 2013 mit dem Ziel eröffnet, den Platz in einen Ort voller Leben, Menschen zu verwandeln und die Atmosphäre des 19. Jahrhunderts in der Stadt Lissabon zu reproduzieren.
  10. Almada Negreiros Reminiscence Monument: – ist ein Denkmal, das vom Stadtrat von Lissabon, von Catarina und Rita Almada Negreiros zur Widmung der Geburt von Almada Negreiros (1893-1970) gefördert wurde. Das Reminiscência-Denkmal von Almada Negreiros befindet sich in der Fußgängerzone der Avenida Ribeira das Naus, die den Bahnhof Cais do Sodré und den Praça do Comércio verbindet.
  11. Statue des Herzogs von Terceira: ist ein Denkmal, das dem 44. Jahrestag des Sieges des Herzogs von Terceira in Lissabon im Rahmen des Bürgerkriegs von 1828-34 gewidmet ist und vom Bildhauer José Simões de Almeida und erbaut wurde António Gaspar und 1877 eingeweiht.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Cais do Sodré

  • Cais do Sodré Clock: ist die erste öffentliche Uhr in Portugal seit ihrer Einweihung im Jahr 1914, die in Cais do Sodré aufgestellt wurde, um die Organisation beim Ein- und Ausstieg von zu unterstützen Schiffe aus dem Hafen von Lissabon.
  • Madeira Stickerei Haus (Casa dos Bordados da Madeira): ist eine kommerzielle Einrichtung aus traditioneller Madeira-Stickerei, Azoren-Stickerei, regionalen Kostümen und authentischer regionaler Keramik, die 1965 eröffnet wurde

Hauptstraßen und Plätze von Cais de Sodré

  • Die Allee 24 de Julho: ist eine der Hauptstraßen im Flussgebiet von Lissabon, einer der Hauptküstenarterien der Stadt, die für ihre Bürogebäude und ihr Nachtleben bekannt ist. Die Avenida 24 de Julho verbindet die Avenida da Índia mit der Avenida Ribeira das Naus. Von morgens bis abends herrscht ein ständiger und intensiver Verkehr mit Menschen, Fahrzeugen, Straßenbahn und Bussen. Die Allee hat breite Straßen, Schienen für die Straßenbahnen, Radwege, auf denen man sicher laufen und Fahrrad fahren kann, und zahlreiche touristische Einrichtungen und Attraktionen, nämlich das EDV-Gebäude Energias de Portugal, den Jardim Dom Luís, den Mercado da Ribeira, den Bahnhof Cais do Sodré oder Nachtclubs. Die Allee ist nach Avenida 24 de Julho zu Ehren der Schlacht benannt, die am 24. Juli 1833 an derselben Stelle stattfand.
  • Die Allee Ribeira das Naus: ist eine Küstenallee mit Gärten, Terrassen, einem künstlichen Flussstrand und einer sehr breiten Promenade, die dem Fußgängerüberweg und dem Radweg gewidmet ist und durch Sicherheitsnadeln vor der Straße geschützt ist. Die Avenida Ribeira das Naus ist ein privilegierter Ort, um die Brise des Tejo zu genießen, die Schönheit des Flusses und das Licht des Himmels von Lissabon zu beobachten, das sich im Wasser des Tajo spiegelt einzigartiger Entspannungsraum in der Stadt. Die Avenida Ribeira das Naus umfasst einige Attraktionen, darunter handgefertigte Skulpturen, die neben den Stufen am Fluss ausgestellt sind, Wanderbars mit portugiesischem Wein, Ginjinha, Cocktails oder Hunden, die Gärten zwischen dem Tejo und dem Gebäude rosa Farbe der portugiesischen Marine, und Terrassen, auf denen wir den Sonnenuntergang beobachten können. Ribeira das Naus war der Abfahrtsort von Schiffen während der Regierungszeit von Dom Manuel I. im 16. Jahrhundert, nachdem es 2015 mit einem Projekt von João Nunes und João Gomes da Silva rehabilitiert worden war.
  • Der Platz Duque da Terceira: ist eines der Hauptstraßenkreuzungsgebiete in Lissabon und ermöglicht den Zugang zu Bairro Alto und Chiado über die Rua do Alecrim nach Estação do Comboios do Cais do Sodré, Avenida 24 de Julho und Rua Nova do Carvalho. Der Praça Duque da Terceira wird in einen Kreisverkehr eingefügt, der mit dem Ziel gebaut wurde, den Verkehr in diesem Bereich der Stadt zu erleichtern. Dieser Name trägt diesen Namen aufgrund der Anwesenheit der Statue des Herzogs von Terceira.
  • Largo do Corpo Santo: ist eine Straßenkreuzungs- und Fußgängerzone mit einer Verbindung zwischen der Rua do Arsenal und der Avenida da Ribeira das Naus, die mehrere Attraktionen bietet, nämlich die Historisches Hotel Corpo Santo Lissabon oder Igreja de Corpo Santo.
  • Portugália Brauerei (Cervejaria Portugália)
  • Lissabon Naval Club (Clube Naval de Lisboa)
  • Ibo Meeresfrüchte (Ibo Marisqueira)
  • Harlem Restaurant Bar (Harlem Restaurant Bar)
  • Canning Store (Loja das Conservas)
  • MusicBox (MusicBox)
  • Pensão Amor (Pensão Amor)
  • Platz Duque da Terceira (Praça Duque da Terceira)
  • Platz Dom Luís (Praça Dom Luís)
  • Sal Concept Store (Sal Concept Store)

Bildungseinrichtungen in Cais do Sodré

  • Professionelle Schule des Bildes (Escola Profissional de Imagem)
  • ISCAD: Höheres Institut für Verwaltungswissenschaften (ISCAD: Instituto Superior de Ciências da Administração)
  • Lusa Sprachschule – Lissabon Portugiesische Schule (Lusa Language School – Lisbon Portuguese School)

Ferienwohnung in Cais do Sodré

  • Hall Chiado: not a hotel
  • LX Boutique Hotel: The Lisbon Experience
  • 262 Boutique Hotel
  • Sunset Destination Hostel

Transport und Zugang bei Cais do Sodré

  • Aerobus do Cais do Sodré ist ein Transfer, der Sie vom Flughafen Lissabon in die Innenstadt mit Haltestellen neben den Haupthotels bringt. Es handelt sich um einen personalisierten Transportservice, der sich aus engagierten Mitarbeitern mit kostenlosem WLAN und USB-Ladegeräten zusammensetzt. Der Aerobus-Service verkehrt täglich zwischen 7:30 und 23:00 Uhr an folgenden Standorten:
    • Bahnhof Cais do Sodré
    • Cais do Sodré Metropolitan Station
    • Cais do Sodré River Station

Lage der Gemeinde Misericórdia (Cais do Sodré) auf der Karte von Lissabon

Lage der Gemeinde Misericórdia auf der Karte von Lissabon
Lage der Gemeinde Misericórdia auf der Karte von Lissabon
Back to Top
error: